Scientology / Dianetic

Kontakt
Scientology Kirche Basel, Herrengrabenweg 56, 4054 Basel.
Telefon 061 307 27 27. Fax 061 307 27 28.

http://www.scientology.org

Geschichte
Die Geschichte von Scientology begann 1950 nach der Veröffentlichung des Buches von L.Ron Hubbard "Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand". Im gleichen Jahr wurde die "Hubbard Dianetik Forschungs Stiftung" gegründet. Dies war die erste Dianetikorganisation. Ihre Zentrale befand sich bis 1951 in Elizabeth (New Jersey), und es gab Zweigstellen in New York, Chicago, Washington, D.C., Los Angeles und Hawaii. Am 18. Februar 1954 wurde die erste Scientology-Kirche in Los Angeles (Kalifornien) gegründet.
1974 eröffnete Scientology in Basel ihr erstes Büro im Gerbergässlein. Zu den ersten Angeboten gehörte der "Persönlichkeitstest". 1979 wurde die Tätigkeit an der Gundeldingerstrasse fortgeführt. 1984 folgte der Umzug an die Hardstrasse. In den ersten Jahren wurden vor allem der Kommunikationskurs und andere sogenannte Lebensverbesserungskurse angeboten.
Die «Scientology Kirche Basel» wurde am 22. Mai 1980 gegründet und hat ihr Hauptgebäude seit April 1988 am Herrengrabenweg 56 in Basel. Für Einführungsdienste und Vorträge besteht parallel dazu ein «Informationszentrum» am Claraplatz.

Lehre (Selbstdarstellung)
«Scientology ist eine Religion des zwanzigsten Jahrhunderts. Sie umfasst einen riesigen Wissensbereich, der von bestimmten grundlegenden Wahrheiten ausgeht. Die wichtigste dieser Wahrheiten ist: Der Mensch ist ein unsterbliches geistiges Wesen, ausgestattet mit Fähigkeiten, die weit über das hinausgehen, was er normalerweise für möglich hält. Er ist nicht nur in der Lage, seine eigenen Probleme zu lösen und seine Ziele und dauerhaftes Glück zu erreichen, sondern auch neue Bewusstseinszustände zu erlangen, von denen er nie geahnt hätte, dass sie möglich sind. Scientology ist das Studium und die Förderung des geistigen Wesens in seinen Beziehungen zu sich selber, zu Universen und zu anderem Lebem. Unter der riesigen Menge von Informationen, die die Philosophie der Scientology ausmachen, sind viele Grundsätze, die einem eine neue und umfassendere Sicht des Lebes vermitteln.

Eine Zusammenarbeit ist grundsätzlich mit allen sozial und kulturell tätigen Gemeinschaften möglich. Es gibt keine politischen Verbindungen, politisch ist der Verein der Scientology Kirche neutral. Gleichzeitige Mitgliedschaft in jeder Religionsgemeinschaft ist möglich.»

Organisation, Finanzen
Die Scientology Kirche Basel ist als Verein gegliedert mit fünfköpfigem Vorstand. Der leitende Direktor leitet die täglich anfallenden Aktivitäten. In Basel gibt es 35 hauptamtliche Mitglieder (Stand vom April 2004), davon sind drei als geistige Berater (Auditor) tätig und vier in Ausbildung. Frauen und Männer sind vollständig gleichberechtigt. Mitgliedschaft: Die ersten sechs Monate nach Beginn der ersten Dienstleistung sind frei. Der Jahresbeitrag beträgt 50 Franken, dazu kommen Beiträge für Kurse und Beratung. Ein Austritt ist jederzeit möglich.

Der Finanzierung dienen Mitgliederbeiträge, Beiträge für Kurse und «geistige Seelsorge» (Auditing), der Verkauf von Büchern. Die Finanzen werden ausschliesslich für Vereinstätigkeiten (Miete, Werbung, Entschädigung der hauptamtlichen Mitglieder, Administration etc.) verwendet. Die Jahresrechnung wird nicht verschickt, kann aber auf Wunsch eingesehen werden.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Das Zentrum für Basel befindet sich am Herrengrabenweg 56, 4054 Basel. Auf mehreren Etagen gibt es Ausbildungsräume und Büros.

Dianetic-Zentrum, Claraplatz.

Zahlreiche Kurse von Einführungen wie z.B. "Erfolg durch Kommunikation", "Kurs für persönliche Effizienz", "Die Auf und Abs im Leben überwinden", "Wie man die Beziehung zu andern verbessert", "Persönliche Werte und Integrität", "Kurs für Verwaltungstechnologie" (Organisations-Managementkurs) bis zur vollständigen mehrmonatigen Ausbildung zum geistigen Berater (Auditor). Dazu wird geistige Beratung von Stufe O bis Stufe Clear (Einzelbetreuung durch ausgebildete geistige Berater) durchgeführt. Weiterführende Kurse können an "höheren Kirchen" in Kopenhagen, England und in den USA belegt werden. Wöchentlich finden Treffen von Mitgliedern und Mitarbeitern zum Austausch von Informationen statt. Der Verein "Sag nein zu Drogen", macht regelmässige Drogenprävention in Zusammenarbeit mit der Drogenrehabilitation Narconon. Diese Arbeit wird von Scientology unterstützt.
Beihilfen bei Kranken und Gebrechlichen, dazu auch Krankenbesuche etc. Regelmässige Drogenpräventionen "Sag nein zu Drogen", Zusammenarbeit mit der Drogenrehabilitation Narconon.

Im Informationszentrum am Claraplatz gibt es Lesemöglichkeiten und es finden Vorträge statt, und in der Scientology Kircheam Herrengrabenweg 56 finden Filmvorführungen statt, dazu gibt es noch Einführungsvorträge und kostenloses Auditing («geistige Seelsorge») in der Scientology Kirche, Herrengrabenweg 56, Basel.

Scientology wirbt auf der Strasse, mit Handzetteln in die Briefkästen und sogar mit Plakaten. Regelmässig finden Filmvorführungen statt. Viele Kontakte kommen durch das Angebot des kostenlosen Persönlichkeitstests zustande sowie durch Mund-zu-Mund-Propaganda.

Literatur
Einige Dianetik- und Scientology-Bücher:
«Was ist Scientology?

«Dianetik: Die moderne Wissenschaft der geistigen Gesundheit».

«Scientology. Lehre und Ausübung einer modernen Religion».

«Die Grundlagen des Denkens».

Sekundärliteratur:
Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement (Hrsg.): Scientology in der Schweiz. Bericht zuhanden der Konsultativen Staatsschutzkommission. Juli 1998. (auch im Internet!)

Zeitschriften:
«Theta», «Verstehen» (monatliches Informationsheft),
Zeitung
«Freiheit» für Hintergrundinformationen)
«The Auditor», «Freedom».

Weitere Links

Homepages aus den Kreisen von Scientology:

http://www.geistigtopfit.de/

http://www.thinkclearly.org
(Reinigungsprogramm)


Homepages von Kritikern:

http://www.religio.de/links/Kommerzielle_Psychoorganisationen%ACScientology%ACKritik.html
(Linkliste zu kritischen Homepages)

http://www.hamburg.de/Behoerden/LfV/publika/bericht-00/so.htm
(Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg)

http://www.neuereligion.de/de/Chidester/kap2.htm
(David Chidester, Professor für vergleichende Religionswissenschaft Universität Kapstadt, Südafrika)

SCIENTOLOGY in der Schweiz. Bericht zuhanden der Konsultativen Staatsschutzkommission. Juli 1998:
http://www.bap.admin.ch/d/archiv/berichte/weitere/44100-00scient-d.htm

Anmerkung:
Scientology ist zur Zeit wahrscheinlich die umstrittenste Gemeinschaft. Ist sie ein Wirtschaftsunternehmen? Oder eine Psychosekte? Darf Scientology überhaupt im Zusammenhang mit Religionen behandelt werden? Zu diesen Fragen liesse sich leicht ein Buch füllen. Weil schon genügend über und gegen Scientology geschrieben wurde und wird, meinen wir, dass wir es uns hier sparen können, kritisch darauf einzugehen und verweisen auf die entsprechende Literatur.
Christoph Peter Baumann

[int.Nr.: 1004]

Aktualisiert:13.8.2004