Buddhistische Gemeinschaften

RIGPA

Kontakt
Kontakt: Jacqueline Wüthrich. Telefon 061 681 84 83
Rigpa Schweiz , Postfach, 8027 Zürich. Telefon 01 463 33 53
Rigpa.CH@bluewin.ch
http://www.rigpa.ch/

Geschichte
Sogyal Rinpoche ist in Tibet geboren. Seine spirituellen Lehrer waren Khyentse Chökyi Lodrö, Dudjom Rinpoche und Dilgo Khyentse Rinpoche. Er studierte Religionswissenschaft an den Universitäten von Delhi und Cambridge.

Seit 1974 lehrt er im Westen. In England, USA und Frankreich wurden die ersten RIGPA-Meditationszentren gegründet. Durch die Herausgabe seines Buches «Das Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben», das unterdessen schon in mehr als 26 Sprachen erschienen ist, fanden viele westliche Menschen Zugang zu den tibetisch-biddhistischen Lehren von Rigpa.

Ab ca. 1990 begannen die Aktiviäten in der Schweiz, 1996 in Basel. Nach einigen Jahren informeller Arbeit mit Treffen im privaten Rahmen mietete die Gruppe im Oktober 1998 ein eigenes Lokal.

Schweiz: ca. 200
Basel: ca. 25

Lehre
Vajrana-Buddhismus. RIGPA bedeutet auf Tibetisch «Wahre Natur des Geistes». Die Einführung in diesen Zustand und das Verweilen darin ist das Herz der Dzogchen-Praxis. Dzogchen kann nur durch einen Meister weitergegeben werden.

Mitglied bei der Buddhistischen Union

Organisation, Finanzen
RIGPA Schweiz ist ein Verein nach ZGB, ab Frühling 2004 Übergang in Stiftung. In Basel ist eine Gruppe, die dem Verein angehört. RIGPA Schweiz ist der Internationalen Vereinigung angeschlossen. Sogyal Rinpoche hat die geistige Leitung. Mann und Frau sind gleichberechtigt. Frauen geben auch Belehrungen; es gibt auch Meisterinnen in der Nyingma Tradition.

Mitgliedschaft ist durch schriftliche Anmeldung möglich. Meditationsabende sind für alle Interessierten offen.

Mitgliederbeitrag 130.-/Jahr.$

Kursbeiträge

Spende für die Raummiete

10% der Einnahmen gehen an das internationale Team. Sogyal Rinpoche lebt nur von Spenden.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
St. Johanns-Ring 139, Basel. Im Hinterhaus ist ein gemieteter Raum als Meditationsraum eingerichtet.

Wöchentlich ist ein Meditationsabend ohne Ritual, der für alle Interessierten offen ist.

RGPA Studien- und Praxisprogramm: Kurs- Module zum Studium und Praxis des tibetischen Buddhismus.

spezielle Meditationen nach dem tibetischen Kalender.

RIGPA Schweiz organisiert Osterretreats sowie Seminarwochenenden mit Sogyal Rinpoche oder authorisierten Lehrern.

Seminare und Retreats «Spirituelle Fürsorge» (Sterbefürsorge); organisiert von den Gruppen Zürich und Genf.

Für die Angehörigen von Verstorbenen werden Gebete gehalten.

kleine Bibliothek mit Büchern und Kassetten.

Verkauf von Büchern und Kassetten durch ZAM.

Versand des Halbjahresprogramms an Mitglieder und Interessierte

Reaktionen auf das Buch «Das Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben»

Plakätchen bei Besuchen von Sogyal Rinpoche

Literatur, Zeitschrift
Sogyal Rinpoche: «Das Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben».

«RIGPA-Schweiz» (Halbjahresprogramm)

«RIGPA-View» (International; in englisch)

Weitere Links
Angebote in anderen Ländern finden Sie unterdessen auf den folgenden Homepages:

Rigpa Deutschland http://www.rigpa.de

Rigpa Australia http://www.rigpa.com.au

Rigpa Canada http://www.rigpa.ca

Rigpa Frankreich http://www.rigpafrance.com

Rigpa Ireland http://www.rigpa.ie

Rigpa UK http://www.rigpauk.com

Rigpa USA http://www.rigpa.org

Rigpa Netherland http://www.rigpa.nl

Rigpa Spiritual Care http://www.spcare.org

Rigpa Spiritual Care (Schweiz) http://www.spcare.org/ch

Shedra http://www.rigpashedra.org

[int.Nr.: 1219]

Aktualisiert: 20.10.2003