Bildung und Erziehung

Koranschulen und islamischer Religionsunterricht
Jedes islamische Zentrum führt eine «Koranschule». Im Gegensatz zur evangelisch-reformierten und der römisch-katholischen Kirche geschieht dieser Religionsunterricht ausserhalb der Schule in den islamischen Zentren. Freiwillige oder selten auch vollamtliche Lehrer und Lehrerinnen unterrichten am Sonntag, abends oder in den Ferien.

Kinder und Jugendliche lernen den Koran in arabischer Schrift lesen und richtig rezitieren. Dieser Unterricht beinhaltet aber nicht das Verstehen der arabischen Sprache. Ausserdem lernen sie die islamischen Grundsätze und die Ritualgebete. Meistens wird auch für Erwachsene Unterricht angeboten. Auf jeden Fall erhalten aber die Männer und Knaben am Freitag vor dem Mittagsgebet Unterweisung durch den Hodscha.

[int.Nr.: 21e28]