Der Glaube im täglichen Leben

Das Opferfest
Das wichtigste Fest wird etwa 70 Tage später gefeiert. Das Opferfest
(Idu-l-adha; türkisch: Kurban Bayram) findet während der Zeit des Hadsch statt, in der Millionen nach Mekka reisen. In Erinnerung an das Opfer von Ibrahim (Abraham) schlachten die Pilger an diesem Tag eine Ziege oder ein Schaf; wenn irgend möglich wird dies auch andernorts getan. Muslime in Europa schicken oft Geld in ihre Heimat, damit dort für sie geschlachtet wird. Der soziale Aspekt bei der Opferung ist sehr wichtig: Ein Teil des Fleisches wird unter die Armen verteilt. (Siehe dazu auch unter Milli Görüs!)

[int.Nr.: 21e22]