Forum für einen fortschrittlichen Islam

Mail eines Gründungs- und Vorstandsmitglieds an INFOREL:
«Im wesentlichen geht es darum, eine Plattform zu bieten, um eine selbstkritische Debatte über den Islam zu lancieren. Unsere Richtlinien sind die Schweizer Verfassung und die Menschenrechte. Wir wollen Gegenpol geben zu den hierzulande existierenden religiösen Gruppierungen und uns kritisch mit dem Islam auseinandersetzen.
Wir sind nicht der xte islamische Verein, wir sind unabhängig und wollen eine Diskussion um den Islam führen und in Gang bringen. Es geht uns auch darum, die Mehrheit der hier lebenden Muslime in einer gewissen Weise zu repräsentieren, die "grosse" schweigende Mehrheit, die genauso befremdlich reagiert auf Uebergriffe von fundamentalistisch-konservativen Kreisen wie unlängst in Holland geschehen.»

Bis wir nähere Informationen haben, verweisen wir auf die Homepage des Forums:

http://www.forum-islam.ch

Der Vorstand besteht aus vier Frauen und zwei Männern.

Ziel und Zweck:
«Der Verein setzt sich zum Ziel, ausgehend von der Kulturgeschichte und den Texten des Islams die Verhältnisse zwischena) den Menschenrechten und dem internationalen Rechtb) dem demokratischen Staatc) der Religionzur Diskussion zu stellen.Auf der Basis dieser freien Debatte erarbeitet sich der Verein fortschrittliche islamische Positionen zu aktuellen sozialen, politischen und kulturellen Fragen. Auf diese Weise vertritt er in der öffentlichen Diskussion einen offenen und zeitgemässen Islam.»
(Art.2 der Statuten)

Links (Presseberichte; Auswahl):

http://www.swissinfo.org/sde/swissinfo.html?siteSect=41&sid=5378407

http://www.ref.ch/rna/meldungen/8412.html

http://www.tagblatt.ch/index.jsp?artikel_id=990838&ressort=inland

[int.Nr.: 1353]

Neu: 7.1.2005