Die islamischen Gemeinschaften

Gemeinschaft Islamischer Dialog GID

Kontakt
GID-Sekretariat, Postfach 3062, 4002 Basel. Tel. 061 311 70 70 Fax 061 311 71 03.
gid-ch@bluewin.ch

Geschichte
Im Februar 1999 wurde der Verein von Samir Shafy zusammen mit anderen Muslimen gegründet.

Ende 2002 hatte der Verein etwa 30 Aktivmitglieder.

Ziel
«Förderung des Dialogs und des Verständnisses der Muslime untereinander und mit Angehörigen anderer Religionen, vor allem Christen und Juden. Kooperation mit Organisationen anderer Religionen in der Region stärken. Der Verein unterstützt kulturelle Aktivitäten, die dem Dialog zwischen den Kulturen und Religionen dienen.

Unterstützung der Anliegen der Muslime in der Regio-Basel und in der Schweiz. Mitarbeit bzw. Aufbau eines nationalen islamischen Zentrums, in dem Rechtsgelehrte forschen, den Dialog mit anderen Religionen führen und Informationen und Beratungsdienste zur Lösung von Zukunftsproblemen der jungen Generation sowie Mischehen usw. anbieten. Mitarbeit bzw. Aufbau einer nationalen Organisation der Muslime in der Schweiz.»

Organisation, Finanzen
Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen. «Mitglieder können alle in der Region bzw. in der Schweiz niedergelassenen Musliminnen, Muslime und Familien mit zwei Religionen werden. Auch Nicht-Muslime, Personen oder Organisationen, sofern sie die Zwecke der Gemeinschaft umfassend unterstützen und bereit sind, den jeweils gültigen Jahresbeitrag zu entrichten.»

Der Verein finanziert seine Tätigkeit hauptsächlich durch: jährliche Mitgliederbeiträge, Zuwendungen von Sponsoren und allfälligem Erlös aus den von ihm durchgeführten Aktivitäten.

Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Das Programm enthält verschiedene Anlässe, wie zum Beispiel das Feiern von islamischen Festen, Organisation von Sporttagen und kulturellen Anlässen (Konzerte, Vorträge, Ausstellungen u.ä.). Zu den Anlässen wird in geeigneter Form eingeladen.

[int.Nr.: 1242]

Aktualisiert: 19.3.2004