Centro Misionero Iberoamericano CMI

Evangelische Freikirche. Gottesdienste in Spanisch.

Kontakt
CMI, Haltingerstrasse 104, 4057 Basel.
Telefon 061 683 74 73. Fax 061 683 74 72.

Präsident: Christian Müller. Telefon 061 601 01 68.
info@cmi.li
ch.mueller@cmi.li
http://www.cmi.li

Geschichte
Der Impuls zur Gemeindegründung kam vom Centro Evangelistico in Brüssel, Belgien. Dieses Centro ist Ausdruck der starken Evangelisationsbewegung, die in Zentralamerika im Gange ist. Seit einigen Jahren greift diese Bewegung auch auf Europa über.

Gemeinsam mit Missionaren des Centro gründete eine Gruppe von Christen aus mehreren Ländern im Jahr 2002 die Gemeinde in Basel, die den Namen «Centro Misionero Iberoamericano CMI» erhielt. Während der ersten Zeit feierte die Gemeinde ihre Gottesdienste in einem Raum der Heilsarmee. Seit Mitte 2003 stehen eigene Räumlichkeiten im Kleinbasel zur Verfügung.

Im Februar 2003 hat CMI etwa 80 Gemeindeglieder und 15 Kinder. Die Gemeinde ist wachsend.

Lehre
Die Gemeinde will ein christuszentriertes lebendiges Christentum leben.

Die Gemeinde ist Mitglied der evangelischen Allianz spanischsprechender Gemeinden von Deutschland, Holland, Belgien, Luxemburg und der Schweiz. Enge Zusammenarbeit mit der Oikos, mit anderen Gemeinden wird intensiv der Kontakt gesucht.

Organisation, Finanzen
Das CMI hat 2 Ebenen:
Für das Geistige ist die Gemeinde zuständig.

Für alles Administrative, die Finanzen etc. besteht ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen.

Jeder Christ und jede Christin kann Mitglied werden. CMI hat das allgemeine Priestertum unabhängig vom Geschlecht, das heisst, Frau und Mann sind gleichberechtigt.

CMI praktiziert die Gläubigentaufe.

Kollekte auf freiwilliger Basis. Die Vereinsmitglieder bezahlen einen jährlichen Mitgliederbeitrag. Jahresrechnung wie üblich bei Vereinen.

Die Mieten, Nebenkosten und weitere Infrastrukturkosten bezahlt CMI, das Missionarsehepaar wird von Brüssel entschädigt.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Gemeindeeigene Räumlichkeiten an der Haltingerstrasse 104 im Kleinbasel, direkt vor der Tramhaltestelle Riehenring.

Mit Ausnahme der Hauskreise finden hier alle Anlässe statt.

Sonntag: 10.00 Uhr Sonntagssschule, 11.00 Gottesdienst.

Jeden ersten Sonntag Abendmahl.

Mittwoch: 19.00 Mittwochsgottesdienst

Letzter Freitag 19.00 Gottresdienst (Monatsthema), anschliessend Nacht des Gebets.

Dienstag: 19.00 Frauengruppe

Mittwoch: 18.00 Gebetsstunde

Donnerstag: 19.00 Männerrunde (alle zwei Wochen)

Letzter Donnerstag des Monats Treff für Männer aus Mischehen (Gwedankenaustausch)

Freitag: 19.00 Hauskreise (z.Z. 5)

Mittwoch: 13.00 bis 18.30 offenes Kaffee für Sozialkontakte

Hilfe geschieht zur Zeit gemeindeintern spontan. Mittwoch steht eine Sozialarbeiterin im Kaffee für Fragen und Hilfe zur Verfügung.

Ein Missionsehepaar ist für die Seelsorge besorgt.

Bücher, CDs, Audio- und Videokassetten in spanischer Sprache werden verkauft.

An verschiedenen öffentliche Plätzen legen Gemeindeglieder das Programm oder Handzettel auf. Das Wichtigste ist aber die Mund-zu-Mund-Propaganda.

Literatur, Zeitschrift
Alle zwei Monate erscheint die Gemeindezeitschrift mit Informationen, Themen und Programmen.

[int.Nr.: 1309]

Aktualisiert: 23.12.2003