Nederlandse Evangelische Vereniging N.E.V. – Bazel en omstreken

Gemeinde niederländischer Christen aus verschiedenen Kirchen

Kontakt
Kontakt: Henk van Riezen, Sägestrasse 59, 5602 Lenzburg.
Telefon 062 892 47 27.
van.riezen@rol3.com

Predikant: D.M.J. van Welden, Kirchgasse 2, 4438 Langenbruck. Telefon 062 390 01 50 / Fax 062 390 11 52.
vanwelden@bluewin.ch
http://vereine.rol3.com/kerk.nev.ch/

Geschichte
In Basel begann die Arbeit unter niederländischen Rheinschiffern in den vierziger Jahren.

1964 wurde die NEV gegründet.

In Basel und Umgebung gehören etwa 60 Mitglieder der NEV an. Die Gottesdienste werden jeweils von etwa 30 Personen besucht.

Lehre
Selbstdarstellung:
«Kerkelijk geïnteresseerde Nederlanders en eventueel hun Zwitserse familieleden pastorale zorg en een geestelijk tehuis te bieden en de mogelijkheid zich met anderen in hun eigen taal te bezinnen op de betekenis van het Evangelie van Jezus Christus voor het leven in de maatschappij van vandaag.»

Die NEV setzt sich zusammen aus Christen, die in den Niederlanden verschiedensten Kirchen angehört haben: Nederlands Hervormde Kerk, Gereformerde Kerk, Roms katholieke Kerk etc. Theologisch ist sie am ehesten mit einer freikirchlichen evangelischen Gemeinde zu vergleichen.

Mit allen Kirchen wird die Zusammenarbeit gesucht. Durch die Struktur ist eine Offenheit mit allen christlichen Kirchen gegeben.

Organisation, Finanzen
Die «Oecumenische Geloofsgemeenschap van Nederlanders in Zwitserland in Nederland (NEV)» ist als Verein nach ZGB organisiert und hat die üblichen Strukturen. Die «NEV-Bazel…» ist einer der fünf «Kringe» (Regionen).

Die Mitglieder bezahlen einen festen Beitrag gemäss ihrem Einkommen, vergleichbar mit den Kirchensteuern der reformierten oder römisch-katholischen Kirche. Weitere Einnahmen sind Spenden und Beiträge, so zum Beispiel von den Ev.-ref. Kirchen BS und BL. Das Geld wird zentral verwaltet.

In Langenbruck ist ein Pfarrer für die Vereinigung angestellt.

Offene Jahresrechnung.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Die Gottesdienst finden in der Peterskirche in Basel statt. Weitere Zusammenkünfte sind meist in einer Privatwohnung oder die gesamtschweizerischen Versammlungen und Feste in einer Kirche oder einem Kirchgemeindehaus.

Jeweils am ersten Sonntag im Monat Gottesdienst um 16.00 Uhr, ausser in den Sommerferien. Die grossen Feste (Ostern, Pfingsten, Weihnachten) werden gesamtschweizerisch gefeiert; in diesen Monaten fällt meist der Gottesdienst in Basel aus.

Gesprächs- und Lesegruppen, Bibelwochenenden, Gesang, Museumsbesuche etc.

Für alle Niederländer ist in Langenbruck ein Pfarrer.

Eingeladen wird mit dem monatlich erscheinenden «Briefcontact» und mit der Homepage.

Zeitschrift
«Briefcontact»

[int.Nr.: 1266]

Aktualisiert: cpb /29.4.2003