Philadelphia Missionary Church

Tamilische charismatische Freikirche

Kontakt
Philipp Sivaji Singaraja, Elsässerstrasse 136, 4056 Basel. Telefon: 061 321 59 01.

Mutterkirche: Philadelphia Church, Sulgeneckstrasse 60, 3005 Bern.
Telefon 031 371 70 07. Pastor Paul Satkunaraja. Privat Telefon 031 972 01 51. s.satkunaraja@bluewin.ch

Geschichte
Die Freikirche wurde am 23. September 1989 in Bern von elf Tamilinnen und Tamilen gegründet, 1991 folgte eine Gemeinde in der Region Basel, die seit 1994 an der Elsässerstrasse in Basel ihre Versammlungen abhält.

In der Schweiz gibt es 650 Mitglieder, 40 davon gehören zur Gemeinde in Basel, dazu kommen Kinder.

Lehre
Für die charismatische Freikirche steht im Zentrum, dass jeder Mensch ein Sünder ist; das Blut von Jesus wäscht alle Sünden weg. Wichtig sind folgende Bibelstellen: Jesaja 15, 4+5. Lukas 9, 39-42.

Wegen der Sprache besteht zur Zeit keine Zusammenarbeit mit anderen christlichen Gemeinden. Für die Zukunft sind Zusammenkünfte geplant.

Organisation, Finanzen
Die Freikirche wird vom Pastor, den zwei Assistent Pastoren und 16 Ältesten geleitet.

Leiter der verschiedenen Spezialgruppen.

Frauen predigen Frauengruppen.

Jeder gläubig getaufte Christ resp. Christin kann Mitglied werden.

Freiwillige Spenden. Buchhaltung. Offene Jahresrechnung.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Versammlungen sind im Leonhard Ragaz-Haus an der Elsässerstrasse 56.

Jeden Sonntag um 16.00 ist Gottesdienst.

Am Dienstag um 19.00 ist Gebetsgruppe.

Jeder 2. Sonntag im Monat ist Fastengebet von 11.30 bis 15.30, Fastenbrechen, anschliessend Gottesdienst.

Am letzten Samstag im Monat ist in Bern bei der Mutterkirche Abendmahl. Dort versammeln sich alle 16 Gemeinden.

Es gibt spezielle Gottesdienste mit Gastpredigern aus Indien oder Sri Lanka.

Eine Frauengebetsgruppe und vier Zellgruppen treffen sich ausserhalb der Gottesdienste.

Witwen- und Waisenhilfe für Sri Lanka.

24-Stunden-Kettengebet.

Der Pastor und die zwei Assistent Pastoren sind für die Seelsorge zuständig.

Bibliothek, Audio- und Videothek in Bern.

Eingeladen wird durch Mund-zu-Mund-Propaganda.

[int.Nr.: 1256]

Aktualisiert: 24.9.2003