Kirche für Menschen ohne Kirche / Church for unchurched People / Kirche am Weg

Kontakt
Johannes Czwalina, Inzlingerstrasse 65, 4125 Riehen.
Telefon 061 645 96 50. Fax 061 641 60 19.
E-Mail: r.czwalina@bluewin.ch

Geschichte
J. Czwalina, früher Leiter der Alban-Arbeit, begann 1994 aus eigener Initiative mit den Gottesdiensten der «Kirche für Menschen ohne Kirche». Zudem ist er Beauftragter der Gesellschaft zur Beratung von Führungskräften.

Pro Abend kommen ca. 20 bis 40 Leute, aber nicht immer dieselben; sehr gemischt, aus verschiedenen Alters- und Berufsgruppen. Es gibt keine Mitgliederlisten, jeder ist willkommen.

Lehre
Heute haben viele Menschen ein spirituelles Bedürfnis, wollen sich aber ihren individuellen Freiraum bewahren. Die «Kirche für Menschen ohne Kirche» will ein «geistliches Auftanken» ermöglichen, ohne die Integrität und Individualität der Interessierten einzuengen. Sie vertritt keine eigene Lehre, sondern ist im Sinne der reformierten Kirche tätig. Referenten sind neben Theologen auch Akademiker anderer Fachrichtungen.

Die Gesellschaft zur Beratung von Führungskräften bezweckt die ganzheitliche Lebensberatung von Führungskräften aus Wirtschaft und Politik, die sich in schwierigen Situationen befinden.

Inoffizielle Vernetzung auf personaler, nicht institutioneller Ebene mit kirchlichen und sozial tätigen Kreisen.

Organisation, Finanzen
Die Gesellschaft zur Beratung von Führungskräften ist als Verein organisiert. Die Sonntagsabendgottesdienste der «Kirche für Menschen ohne Kirche» sind die private Initiative von J. Czwalina mit einem kleinen Trägerkreis. Er legt Wert auf möglichst geringen organisatorischen Aufwand.

Es gibt eine freiwillige Kollekte, eine Hälfte ist für die Infrastruktur, die andere für soziale Projekte.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Gottesdienste jeweils Sonntag abends 19.30.

Der letzte Sonntag im Monat ist speziell für Geschäftsleute und Führungskräfte (dieser Abend wird jeweils von der Gesellschaft zur Beratung von Führungskräften, deren Beauftragter J. Czwalina ist, veranstaltet). Es geht dabei um Themen Ethik in der Wirtschaft, Karriere und Charakter etc. Damit soll die Kirche dem Managamant nahe gebracht werden.

Trauungen, Beerdigungen, auch für Leute, die nicht (zahlende) Kirchenmitglieder waren.

Begleitung suizidgefährtdeter Führungskräfte (mit Übernachtungsmöglichkeit im Büro von Czwalina).

Coaching von Unternehmern in schwierigen Phasen.

Vorträge der Gesellschaft zur Beratung von Führungskräften werden publiziert (auch als Kassetten).

Mund-zu-Mund–Propaganda.

Literatur, Zeitschrift
Johannes Czwalina, Andreas M. Walker: Karriere ohne Sinn? Der Manager zwischen Beruf, Macht und Familie. Gräfelfing: Frankfurter Allgemeine und Verlag Resch, 1996.

Rundbriefe für die Mitglieder der Gesellschaft zur Beratung von Führungskräften.

[int.Nr.: 1152]