Thomaskreis / Thomas-Verein

Kontakt
Thomaskreis, Hegenheimerstrasse 229, 4055 Basel.
Telefon 061 386 92 40. Fax 061 386 92 41.

Geschichte
Der Arbeitskreis Thomas (heute Thomaskreis) entstand aus der Gebetsgruppe, die 1977 von Pfarrer Edi Pestalozzi begonnen wurde. Die Hauskreise und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lobgottesdienstes (seit 1980) gründeten 1985 den Trägerkreis Thomas, mit dem Ziel der Sammlung der Mitarbeiter. Gleichzeitig wurde der Trägerkreis gegründet, um das Amt der Leitung zu teilen. Die Lebens- und Wohngemeinschaft Don Camillo mit ihrer evangelistischen Musikgruppe engagierte sich während vielen Jahren. Daneben bestand während Jahren eine weitere Wohn- und lebensgemeinschaft (Delaja).
1988 wurde der Thomas-Verein als ein juristisches Instrument gegründet. Seine Aufgabe ist die Finanzierung von Stellen.
2003 wurde als zweites juristisches Instrument der Verein Thomas-Projekte gegründet, um auch im Kanton Basel-Stadt einen Teil der Spenden von den Steuern abziehen zu können.
130 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Alter: von 20 - 90 Jahre; schwerpunktmässig: 25 - 40 Jahre. Zuzüge durch Besucher der Thomas-Gemeinde.

Lehre
Selbstdarstellung:
«Den Glauben an Jesus Christus auf der Grundlage der Bibel wecken und stärken. Verbindlicheres Leben als Christ, miteinander unterwegs sein als Gruppe. Bruderschaftliches Leben im Alltag einer Kirchgemeinde. Dienstgemeinschaft innerhalb der Kirchgemeinde Thomas.

Mitglieder-Leitsätze:
Ausgangspunkt
- Die Frohe Botschaft von Jesus Christus
Zurüstung
- Die Stille
- Die Gemeinschaft
- Die Gaben
- Die Seelsorge
- Die Verbindlichkeit
Auftrag
- Das anhaltende Gebet
- Die Dienste
- Der Zehnte
Ziel
- Das Leben in der Herrlichkeit Gottes»

Mitarbeit bei der Evangelischen Allianz Basel.

Organisation, Finanzen
Der Thomaskreis ist formell kein Verein, sondern eine bruderschaftliche Gruppe, die vom Trägerkreis und einem Leiterkreis geleitet wird. Der Pfarrer der Kirchgemeinde Thomas ist geistlicher Leiter. Mann und Frau sind gleichberechtigt. Der Thomas-Verein besorgt die Personal- und Finanzangelegenheiten des Thomaskreises. Als Mitglied kann aufgenommen werden, wer die Mitgliederregeln des Thomaskreises für sich persönlich anerkennt.
Empfohlen wird die Abgabe des Zehnten. Das Geld wird vor allem für die Finanzierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Thomas-Gemeinde und zur finanziellen Unterstützung von Missionaren verwendet.
Diakon 50%-Anteil
Zwei Sekretärinnen stundenweise angestellt
Katechet/Gemeindehelfer 100%
Der Zehnte muss aber nicht nur dem Thomasverein gegeben werden.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Für die Gottesdienste und Veranstaltungen werden die Räume in der Thomaskirche benützt.
Sonntagsabend-Gottesdienste und anschliessend Bistro
Seminare zu verschiedenen Themen
Quartierarbeit Theodor Herzl-Strasse: Diakonischer Einsatz für Ausländer und Menschen am Rande unserer Gesellschaft. Heute ist die Hauptverantwortung beim Kirchenvorstand Thomas.
Mitarbeit beim Besuchsdienst der Quartiergemeinde.
Zusätzlich zur Quartiergemeinde ausgebildete Seelsorgehelferinnen und -helfer

Vom Arbeitskreis werden Missionare ausgesandt und weitgehend finanziert.
In der Thomaskirche werden Einladungen aufgelegt.

Zeitschrift
Mitarbeiterbrief. Thomasjournal.

[int.Nr.: 1095]

Aktualisiert: 28.2.2005

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!