Regio Gemeinde «Kirche zum Läbe» – Freie evangelische Kirche

Kontakt
Regio Gemeinde «Kirche zum Läbe»
Gemeindeleiter: Gerard Wiederkehr, Lörracherstrasse 50, 4125 Riehen. Telefon 061 641 68 15. Fax 061 641 68 32.
info@regiogemeinde.ch
http://www.regiogemeinde.ch/

Geschichte
Im Herbst 1982 begann sich eine kleine Gruppe von Christen aus Riehen regelmässig zu treffen, um sich umeinander zu kümmern und Gott anzubeten. Zwei Jahre später war die Gruppe so gewachsen, dass sie Gottesdienste im Gemeindezentrum der Reformierten Kirche Riehen-Dorf organisierte. Die junge Gemeinde erfuhr in der Aufbauphase besondere Unterstützung von zwei Pastoren von «New Frontiers International» aus England.

Ab 1988 gab es dann einen eigenen Gemeinderaum am Wasserstelzenweg in Riehen, die verschiedenen Dienste und Arbeitsbereiche entwickelten sich. Seit 1990 arbeitet Pfr. Matthias Pfaehler vollzeitlich als Pastor in der Gemeinde. Seit 1993 befinden sich die Räumlichkeiten der Gemeinde an der Lörracherstrasse. Ende 1998 teilte sich die Gemeinde in eine Regio Gemeinde in Weil am Rhein und eine in Riehen. 2003 wurde in Allschwil einen neue Gemeinde gegründet. Zur Zeit (Juli 2004) gehören etwa 50 Erwachsene und ebenso viele Kinder zum Riehener Zweig. Gemeindeglieder sind vorwiegend Familien mit Kindern. Das Durchschnittsalter liegt bei etwa 40 Jahren.

Lehre
Die Regio Gemeinde lehrt nach Apg. 2, 38: «Tut Busse, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.» Sie ermutigt die Mitglieder in der Kraft des Heiligen Geistes zu leben und zu lernen ihre Gaben fürs Wachstum der Gemeinde zu gebrauchen.

Sie lehrt die Erlösung allein aus Gnade, als Geschenk Gottes und dass man sich das Heil nicht verdienen kann.

Sie hält fest an der Inspiration der Bibel als Wort Gottes. Das ist die Basis und Leitlinie für Leben und Handeln.

Die Gemeinde versteht sich als grosse Familie, die gegenseitig füreinander da ist. Familienleben, Ehe und Erziehung sind hohe Werte. In den Gottesdiensten ist neben der Wortverkündigung ein wichtiger Schwerpunkt die Anbetung. Sie findet ihren Ausdruck in freien Gebeten, praktizieren von Geistesgaben, zeitgemässer Musik, Klatschen, Tanzen, Stille, ...

Die Regio-Gemeinde anerkennt das Apostolische Glaubensbekenntnis, ebenfalls wichtig ist die Bekenntnisgrundlage der Weltweiten Evangelischen Allianz und die Lausanner Verpflichtung zur Weltmission (Wortlaut der Bekenntnisse siehe Seite 50 und 51).

Die Regio-Gemeinde ist Teil der internationalen Gemeinde Bewegung «New Frontiers» und arbeitet im Rahmen der Evangelischen Allianz Riehen-Bettingen aktiv mit anderen lokalen Kirchen zusammen. Darüber hinaus pflegt sie Kontakte zu etlichen Gemeinden im Raum Basel und im Wiesental.

Organisation, Finanzen
Die Gemeinde wird von drei Ältesten und einem Mitarbeiterkreis geleitet.

Über die Hälfte der Gemeindemitglieder (Männer und Frauen) sind als Leiter in verschiedenen Arbeitszweigen engagiert. Frauen können nicht Älteste werden, aber sie dürfen predigen und alle anderen Funktionen wahrnehmen.

Für Interessenten, die sich der Gemeinde anschliessen wollen, gibt es einen Kennenlern-Kurs. Die Mitgliedschaft erfolgt dann nach einem persönlichen Gespräch mit zwei verantwortlichen Leitern.

Als Rechtsträger gibt es den Verein und die Baugenossenschaft der Regio Gemeinde. Das heisst, es bsteht eine Doppelstruktur: für Geistliches besteht die Gemeinde, für das Administrative und Finanzielle ist ein Trägerverein (Hier sind die Frauen gleichberechtigt).

Die Gemeinde finanziert sich durch freiwillige Spenden (nach dem biblischen Prinzip des Zehnten), es gibt keine festen Mitgliederbeiträge. Kollekten werden nur für bestimmte Projekte erhoben. Ein Kassier verwaltet das Geld und erstattet jährlich Rechenschaft.

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit
Das Gemeindezentrum mit einem grösseren Versammlungsraum, einem Büro sowie zwei Gruppenräumen befindet sich an der Lörracherstrasse 50. Es werden zusätzlich externe Räume für die Kindergruppen während des Gottesdienstes benutzt. Die Gottesdienste finden jeweils sonntags 10.00 statt mit parallelem Kindergottesdienst für Kinder von 5 - 12 Jahren.

Es finden regelmässig Familiengottesdienste und Gästegottesdienste statt. Die Gemeinde trifft sich unter der Woche in Hauskreisen, Frauengruppen, Männergruppen, usw. Für Suchende finden Alpha-Kurse statt (Grundlagenkurs über den biblischen Glauben). Es werden diverse Seminare angeboten zu Lebens- und Glaubensfragen, ebenso zu Ehe- und Erziehungsthemen. Kinderband; sie macht auch den Lobpreisteil im Kindergottesdienst.

Die Gemeinde hat schon zwei CDs mit grösstenteils eigenen Liedern veröffentlicht. Die Kinderband hat auch 2 CDs produziert.

Die Gemeinde finanziert ein Projekt in Indien (ein Kinderheim, für das Glieder der Gemeinde Patenschaften übernehmen und eine Klinik). Daneben unterstützt sie ein Waisenhaus in Russland und eine evangelische Gemeinde in der Türkei.

Wichtig ist die Mund-zu-Mund-Werbung; Gottesdienste werden auch im Kirchenzettel angekündigt, weiter wird zum Gäste-Gottesdienst und zu öffentlichen Vorträgen eingeladen; in Riehen finden manchmal Konferenzen statt. Informationen zur Regio-Gemeinde sind auch auf ihrer Webpage.

Literatur, Zeitschrift
Bücher von Terry Virgo, zum Beispiel T. Virgo: «Wiederherstellung der Gemeinde» / «A People Prepared», Eastbourne: Kingsway Publications, 1996.

New Frontiers Magazin.

Weitere Links:

Regio Gemeinde Allschwil:
http://allschwil.regiogemeinde.ch

Regio Gemeinde Weil am Rhein:
http://www.regio-gemeinde.de/

Homepage der internationalen Gemeinde Bewegung «New Frontiers»:
http://www.newfrontiers.xtn.org/

[int.Nr.: 1036]

Aktualisiert: 29.10.2004