Lausanner Erklärung, Lausanner Verpflichtung

Die Lausanner Verpflichtung entstand am internationalen Kongress für Weltevangelisation in Lausanne 1974. Sie behandelt in fünfzehn Punkten Grundsätze der Evangelisation. Die ersten drei Punkte behandeln aus evangelikaler Sicht den Plan Gottes, die Autorität der Bibel und die Einzigartigkeit und Universalität Jesu Christi. In den folgenden Punkten geht es um das Wesen der Evangelisation und die praktische Umsetzung (Rolle der Gemeinden); dabei wird auch die Frage der sozialen Verantwortung der Christen und des Verhältnisses zu verschiedenen Kulturen behandelt (Evangelisation soll weder soziale Verantwortung ausschliessen noch eine bestimmte Kultur als vorrangig behandeln). In den letzten vier Punkten geht es um den geistlichen Hintergrund der Evangelisation, die Auseinandersetzung mit dem Bösen, mögliche Verfolgung, die Kraft des Heiligen Geistes und die Wiederkunft Christi.

Der Text der Verpflichtung (ca. sechs Seiten) ist erhältlich bei der Evangelischen Allianz:

Schweizerische Evangelische Allianz, Josefstrasse 32, 8005 Zürich. Telefon 01-273 00 44

http://www.each.ch/

[int.Nr.: 10.24]