Erloschene oder in Basel nicht mehr vorhandene Religionsgemeinschaften

Indische Bewegungen

Maharaj Ji
Die unter dem Namen Divine Light Mission vom jugendlichen indischen Guru Maharaj Ji gegründete Organisation hatte während einigen Jahren in Basel eine Niederlassung. Meditations- und Satsang-Treffen fanden in gemieteten Räumen und in Privatwohnungen statt. Nachdem eines der in der Region führenden Mitglieder ausgetreten ist, löste sich die kleine Gruppe ganz auf.

2579

Rajneesh-Bewegung
Die von «Osho» resp. «Bhagwan» gegründete Neo-Sannyas-Bewegung hatte im Kleinbasel etlichen Jahre ein Meditationszentrum mit täglichen Angeboten. Seit dem Tod des Guru haben sich die Aktivitäten in unserer Region ganz in den privaten Bereich verlagert.

2160

Sikh Dharma / Happy Healthy-Holy-Organisation (3 HO / 3HO)
Der gebürtige Sikh «Yogi Bhajan» (Harbhajan Singh Khalsa, geb. 1929) brachte die Sikh-Theologie in den Westen und reicherte sie an mit Yogaübungen.
Am Steinenring bestand während etlichen Jahren in einer Privatwohnung eine Yogaschule, in der Kundaliniyoga gelehrt und geübt wurde. Die Gruppe war immer sehr klein. Die Bewegung ist in Basel nicht mehr präsent, seit sich die langjährige Leiterin aus der Bewegung zurückgezogen hat.

2632

TM, Transzendentale Meditation
Die Organisation wurde vom Inder «Maharishi Mahesh Yogi» gegründet. Mit eingeschriebenem Brief teilte uns der TM-Vertreter von Basel mit, «dass die Technik der Transzendentalen Meditation keiner bestehenden religiösen Tradition westlicher oder östlicher Herkunft zugeordnet oder überhaupt als Religion verstanden werden kann. Die Methode ist wertneutral und unabhängig von Religionen, Glauben und politischer Weltanschauung.»
Wir brauchen diese Frage hier nicht zu diskutieren, weil die von TM in den achtziger Jahren erlebte Blüte mit eigenem Haus in Binningen längst vorbeit ist. Heute spielt sich TM nur noch im Privaten ab.

[int.Nr.: basel.erl.ind]