Erloschene oder in Basel nicht mehr vorhandene Religionsgemeinschaften

Nachfolgend listen wir einige der Gemeinschaften auf, die in den letzten 20 Jahren in Basel aktiv waren und wieder verschwundenen sind.

Christliche Gemeinschaften

Evangeliumsgemeinde Menorah
Letzter Hinweis: Kirchenzettel 1990. Nach Auskunft der Gemeinde in Zürich exisitiert die Basler Gemeinde nicht mehr.

2653

Freie Christengemeinde

1030

Frauen- und Mädchenbibelkreise, FMBK
Da die Aufgabe der 1894 gegründeten FMBK, die Bibel als Frauen zu lesen und darin zu einem innerlich selbständigen Christsein zu wachsen, heute weitgehend erreicht ist, andere zeitgemässere Angebote an ihre Stelle getreten sind und die Gruppe überaltert war, wurde der Bibelkreis in Basel im November 1997 hin aufgelöst.

1180

Gemeinde Jesus Christus
Die Gemeinde hatte als Adresse Clarahofweg 23 und ist seit ein paar Jahren nicht mehr auffindbar.

1140

International Christian Fellowship – Basel, icf / Internationale christliche Familie ICF
Larwin Nickelson, der ursprünglich aus Indien stammt und in den USA eine Bibelschule absolvierte, gründete 1989 diese charismatische Freikirche. 1998 fusionierte sie mit Oikos.

1033

Jesus Crusade International
Die charismatische Gemeinde bestand von 1991–1998 und hatte in Spitzenzeiten über 100 Mitglieder.

1117

Kirche für Menschen ohne Kirche / Church for unchurched People / Kirche am Weg
Czwalina schreibt:
«Ich habe vor gut einem Jahr* diese Aufgabe «Kirche für Menschen ohne Kirche" eingestellt, da ich beruflich nicht mehr die nötige Zeit aufbringen konnte. Unsere spezielle Unternehmungsberatung denkt in gewisserweise vieles von dem, was mir für diese Art von Menschen auf dem Herzen liegt.»

1152

Vereinigungskirche
Die als «Moon-Sekte» bekannt gewordene Bewegung wurde in den fünfziger Jahren von San Myung Mun (1921 in Korea geboren) gegründet. Dieser versteht sich als Fortsetzer und Vollender des Werkes von Jesus Christus. Das Hauptwerk ist das Buch «die göttlichen Prinzipien», das 1957 zum ersten Mal erschienen ist. In den siebziger Jahren hatte die Bewegung für kurze Zeit in Basel ein Zentrum. Seither leben immer nur einzelne wenige Mitglieder in unserer Region.
Die WFWP, «Women’s Federation for World Peace», «Frauen Föderation für Weltfrieden», ist eine Unterorganisation der Vereinigungsbewegung. Die WFWP führt in Basel gelegentliche Vortragsabende durch und war letztmals im September 1999 mit einem Stand am Barfüsserplatz präsent.

2587

Vereinigung für freies Christentum Basel /
Schweizerischer Verein für freies Christentum
1870–1880 schlossen sich die religiös-liberalen Reformierten in den kirchlich-fortschrittlichen Gemeindevereinen zusammen. Aus dem «Zentralausschuss der kirchlich-fortschrittlichen Gemeindevereine» entstand die «Vereinigung für freies Christentum Basel». Dieser Verein hatte bis 2002 Bestand. Gründe dafür sind, wie überall, Überalterung sowohl des Vorstandes wie der Mitglieder. Seit Jahren konnten keine neuen Mitglieder mehr gewonnen werden.So wurde die «Vereinigung für freies Christentum Basel» am 18. April 2002 aufgelöst.

1132

Versöhnungsgemeinde
Unter dem Namen «Versöhnungsgemeinde» traf sich in den Jahren 1998 – 2000 eine kleine Gruppe von Christen im Spittler-Haus. Die Gemeinde wurde aufgelöst.

1241

[int.Nr.: basel.erl.ch]

Al-Ahd
Als das Islamische Zentrum an der Friedensgasse 18 wegen der ausstehenden Hypothekarzinsen versteigert werden sollte, gründete Samir Shafy mit anderen Muslimen, die sich in diesem Zentrum versammeln, als Rettungsorganisation den Verein Al-Ahd. Durch die Spende in Millionenhöhe eines unbekannt bleiben wollenden Saudis wurde der Zweck des Vereins hinfällig. Nach Aussagen des Gründers von Al-Ahd soll der Verein eingeschlafen sein. Die Kontaktperson ist aus der Nordwestschweiz weggezogen und nicht mehr erreichbar.

1189